Die Kanzlei wurde von den RAen JUDr. Heinrich und Karin Meyer-Götz 1978 in Stuttgart gegründet und ist seit 1990 in Dresden tätig. Seit Juni 2015 ist Rechtsanwalt David Oertel Partner der Kanzlei. Wir beraten Sie gerne in allen familien- und erbrechtlichen Fragen.

Wir vertreten Sie bundesweit vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten und sind national und international mit anderen spezialisierten Kanzleien und beratenden Berufen vernetzt. Unser Ziel ist die umfassende und optimale Vertretung unserer Mandanten in besonders schwierigen Lebensphasen.

Ehe- und Familienrecht
Wir beraten Sie bei allen Rechtsproblemen einer Trennung und Ehescheidung einschließlich Kindes- und Ehegattenunterhalt, Zugewinnausgleich und Vermögensauseinandersetzung, Sorgerecht und Umgang bezüglich gemeinsamer Kinder, Hausratsteilung und Wohnungszuweisung. Wir helfen Ihnen auch bei der Auseinander-setzung von nichtehelichen Lebensgemeinschaften und Lebens-partnerschaften. Zudem bieten wir Ihnen vorsorgliche Rechts-beratung bei der Gestaltung von Ehe- und Partnerschaftsverträgen an und optimieren diese unter steuerrechtlichen Gesichtspunkten. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist das internationale Familienrecht und die Hilfe bei der Rückführung von entführten Kindern aus dem In- und Ausland.

Erbrecht und Vermögensnachfolge
Wir entwerfen für Sie Testamente und sonstige letztwillige Verfü-gungen unter besonderer Berücksichtigung des Pflichtteilsrisikos. Mit Ihnen gemeinsam entwickeln wir Vermögenstransferplanungen für Ihre Familie und regeln gesellschaftsrechtliche Nachfolgeproble-matiken Ihrer Firma mit optimaler steuerrechtlicher Gestaltung.

Wir unterstützen Sie außerdem bei außergerichtlichen und gerichtlichen Erbauseinandersetzungen, auch bei der Durchsetzung Ihrer Pflichtteilsansprüche und eventueller Pflegevergütungen im Erbfall.

Vorsorgeverfügungen
Wir gestalten für Sie Betreuungsverfügungen, Patientenverfügun-gen, Vorsorgevollmachten, Sorgeverfügungen sowie Trauer- und Organverfügungen. Wir beraten Sie bei vorsorgenden Verfügungen für den Krankheits- und Todesfall und bei notwendigen rechtlichen Betreuungen, um für Sie rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Außerdem arbeiten wir mit der DVZ - Deutsche Verfügungszentrale AG und der Stiftung VorsorgeDatenbank zusammen. Dort können wir Ihre Ver-fügungen einstellen, damit Ihre Wünsche auch jederzeit vom Betreuungsgericht, von Krankenhäusern und Ärzten gefunden und berücksichtigt werden können. Dies gilt auch bei Erbangelegen-heiten.es

Außergerichtliche Streitbeilegung oder gerichtliches Verfahren
Wir favorisieren die außergerichtliche Streitbeilegung. Insbesondere wenn gemeinsame Kinder betroffen sind, sollte in deren Interesse eine beidseitig gangbare Lösung gefunden werden. Dafür eignen sich Vierergespräche unter Beteiligung der jeweiligen Rechtsanwälte oder die Hinzuziehung eines unabhängigen anwaltlichen Schlichters. Wir arbeiten auch mit Mediatoren, Familientherapeuten und sonstigen Beratungsstellen zusammen. Gibt es keine außergericht-liche Lösung, muss ein gerichtliches Verfahren eingeleitet werden. Besprechen Sie mit uns, welcher Weg für Sie in Frage kommt.

Des weiteren sind wir Gründer bzw. Mitglieder des Deutschen Schlichterbundes e.V. sowie Mitglied der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensvorsorge e.V. DVEV und der CoopeRAtion, einer Vereinigung von Fachanwälten für Familienrecht, und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltsverein.

Wir haben uns auf folgendes für Sie spezialisiert:

Rechtsanwältin Karin Meyer-Götz
Fachanwältin für Familienrecht und Steuerrecht

Mitglied des Familienrechtsausschusses der Bundesrechtsanwalts-kammer; Regionalbeauftragte der Arbeitsgemeinschaft für Familien-recht des Deutschen Anwaltsvereins in Sachsen; Vorstandsmitglied der Rechtsanwaltskammer Sachsen bis 2011; gerichtlich bestellte Schlichterin und Vorsitzende des Deutschen Schlichterbund e.V., Mitglied der CoopeRAtion, einer Vereinigung von Fachanwälten für Familienrecht.

Herausgeberin Nomos Formulare Familienrecht/Nomos-Verlags-gesellschaft mbH & Co.KG; Mitautorin der MEGO Vorsorgebücher/Pabel Moewig Verlag KG; WISO-Vorsorgeplaner/Campus-Verlag; Das Alles-geregelt-Buch/Deutscher Sparkassen-verlag GmbH, Unser Familienbuch/Reader's Digest Deutschland Verlag; Mein Vorsorge-buch der Stiftung VorsorgeDatenbank; Das Vorsorgebuch der Akademischen Arbeitsgemeinschaft/Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG; Anwaltshandbuch Familienrecht/Otto-Schmidt-Verlag.

Zahlreiche Veröffentlichungen zum Familienrecht in der juristischen Fachpresse.

Empfohlen im Focus-Magazin 1993, 1999, 2004, 2013, 2014 & 2015 als eine der besten Fachanwältinnen für Familienrecht in Deutschland und auserwählt als Rechtsanwältin der 25 deutschen Top-Kanzleien für Vermögensschutz und Ehevertragsrecht durch das Magazin Wirtschaftswoche in 2012.

Ihre Spezialistin für:
Ehescheidung und Eheverträge, Zugewinn und Vermögens-auseinandersetzung, Internationales Familienrecht sowie Kindesentziehung

Ihre Spezialistin für Ehe- und Familienrecht

Herausgegeben von RAin Karin Meyer-Götz, FAFamR u FAStR, 2011, 3. Auflage

www.nomos-shop.de

Dieses Buch beinhaltet unter anderem Formulierungs-muster für vielfältige familien-rechtliche Vereinbarungen und gerichtliche Anträge.

Autoren

JUDr. Heinrich Meyer-Götz,

Karin Meyer-Götz
www.vorsorgebuch.de

Dieses Buch beinhaltet alle wichtigen Vorsorgeformulare, wie zum Beispiel z.B. Patienten-verfügungen,Betreuungsverfü-gungen, Vorsorgevollmachten etc.

Formularbuch Familienrecht

Mein Vorsorgebuch

Veröffentlichungen

Geboren in Stuttgart
Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Tübingen, München, Kiel und Freiburg; 1975 - 1978 Regierungsrätin bei der Oberfinanzdirektion Stuttgart; Zulassung als Rechtsanwältin seit 1978 in Stuttgart und seit 1993 in Dresden.

Sprachen: Englisch, Französisch

Verheiratet, drei Kinder
Gründungspräsidentin des Lionsclubs Dresden Käthe Kollwitz

Rechtsanwalt JUDr. Heinrich Meyer-Götz
Testamentarische Gestaltungen und Vorsorgeverfügungen: Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, Sorgerechtsverfügung, Trauerverfügung, Organverfügung

Mitglied der ARGE Erbrecht im Deutschen Anwaltsverein, Vorstand der DVZ - Deutsche Verfügungszentrale AG, Vorstand der Stiftung VorsorgeDatenbank, gerichtlich bestellter Schlichter und Vorstandsmitglied des Deutschen Schlichterbundes e.V.

Empfohlen im Focus-Magazin 2000 und 2003 als einer der besten Anwälte für Erbrecht in Deutschland

Mitautor der MEGO Vorsorgebücher/Pabel Moewig Verlag KG; WISO-Vorsorgeplaner / Campus-Verlag; Das Alles-geregelt-Buch/Deutscher Sparkassenverlag GmbH, Unser Familienbuch / Reader's Digest Deutschland Verlag; Das Vorsorgebuch der Akademischen Arbeitsgemeinschaft / Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG; Mein Vorsorgebuch der Stiftung VorsorgeDatenbank; Mitautor Nomos Formulare Familienrecht/Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG

Ihr Spezialist für:
Erbrecht und Vermögensnachfolge, Vorsorge- und Patienten-verfügungen

Ihr Spezialist für Erbrecht und Vorsorgeverfügungen

Rechtsanwältin Sandra Beger-Oelschlegel
Fachanwältin für Familienrecht

Mitglied des Dresdner Anwaltsvereins und Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltsverein, Mitglied im Deutschen Schlichterbund e.V.

 

Zahlreiche juristische Publikationen, Veröffentlichungen zum Familienrecht in der juristischen Fachpresse

 

Verleihung des Titels Fachanwalt für Familienrecht im Jahr 2011

Erfolgreicher Abschluss des Fachanwaltskurses Erbrecht im Jahr 2015


Ihre Spezialistin für:
Ehescheidung, Eheverträge, Zugewinn- und Vermögensauseinandersetzung, Ehegattenunterhalt

Ihre Spezialistin für Ehe- und Familienrecht

Ihre Spezialistin für Ehe- und Familienrecht

Geboren in Freiburg
Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Freiburg, Genf, Berlin und Bratislava, Zulassung als Rechtsanwalt seit 1977 in Stuttgart und seit 1990 in Dresden; Syndicusanwalt bei einer internationalen Consultingfirma 1978 - 1979; Syndicusanwalt bei der Deutsch-Iranischen-Handelskammer in Teheran 1979 - 1980; Promotion an der Comenius-Universität Bratislava.

Sprachen: Englisch, Französisch

Verheiratet, drei Kinder

RAe Meyer-Götz zum 9 x ausgezeichnet vom FOCUS Magazin Top-Anwälte Familienrecht & Erbrecht

Rechtsanwalt David Oertel
Fachanwalt für Familienrecht

Mitglied des Dresdner Anwaltsvereins und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltsverein, Mitglied im Deutschen Schlichterbund e.V. und gerichtlich bestellter Schlichter. Mitglied der CoopeRAtion, einer Vereinigung von Fachanwälten für Familienrecht.

Mitautor der Nomos Formulare Familienrecht/Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. Verschiedene juristische Publikationen und Gast-dozententätigkeit an der Hamburger Fernhochschule Dresden im Bereich Familien- und Erbrecht. Vortragstätigkeit u.a. zum Thema Patientenverfügungen und erbrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten.


Rechtsanwalt David Oertel ist Dozent der DeutschenAnwalt- Akademie, einer Gesellschaft des Deutschen Anwaltsvereins, und bildet dort Fachanwälte im Bereich Familienrecht aus.


Seit 2010 Mitarbeit am Projekt „Anwaltliche Beratungsstellen“ der Rechtsanwaltskammer Sachsen.


Verleihung des Titels Fachanwalt für Familienrecht im Jahr 2006

Erfolgreicher Abschluss des Fachanwaltskurses Erbrecht im Jahr 2016


Seit Juni 2015 Partner der Kanzlei Meyer-Götz, Oertel & Kollegen


Ihr Spezialist für:
Ehescheidung, Zugewinn- und Vermögensauseinander-setzung, Erbrecht- und Vermögensnachfolge

Ihr Spezialist für Ehe- und Familienrecht

Rechtsanwältin Anne Lehmann

Mitglied des Dresdner Anwaltsvereins und Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltsverein, Mitglied im Deutschen Schlichterbund e.V., Vorstand im Deutschen Juristinnenbund e.V., Regionalgruppe Dresden


Zahlreiche juristische Publikationen, Veröffentlichungen zum Familienrecht in der juristischen Fachpresse, Mitautorin des Buches "kompakt vorgesorgt"


Erfolgreicher Abschluss des Fachanwaltskurses Familienrecht


Ihre Spezialistin für:
Ehescheidung, Kindes- und Ehegattenunterhalt, Sorge- und Umgangsrecht, Vorsorge- und Patientenverfügung

Frau Meyer-Götz Ratgeber Familenrecht: Was ist bei der Scheigung zu beachten?

Herr Meyer-Götz Ratgeber Familenrecht: Rechtliche Vorsorge - Was ist das?

Herr Oertel Ratgeber Familenrecht: Ehegattentestament - So sichern Sie sich ab!

Frau Beger-Oelschlegel Ratgeber Familenrecht: Das kann ein Ehevertrag alles regeln!

Geboren in Dresden
1992 bis 2000 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Dresden und anschließendes Referendariat, Zulassung als Rechtsanwältin seit 2000 in Dresden, 2000 bis 2008 Tätigkeit als angestellte Rechtsanwältin mit Spezialisierung im Familienrecht, seit 2008 Tätigkeit als angestellte Rechtsanwältin bei der Anwaltskanzlei Meyer-Götz, Oertel & Kollegen

Sprachen: Englisch
Verheiratet, zwei Kinder

Geboren in Görlitz
1999 bis 2002 Ausbildung zur Rechtsanwaltsfach-angestellten und Tätigkeit in diesem Beruf bis 2003, 2003 bis 2005 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Dresden und Jena und anschließendes Referendariat. Zulassung als Rechtsanwältin im Jahr 2010 in Dresden, seit 2010 Tätigkeit als angestellte Rechtsanwältin bei der Anwaltskanzlei Meyer-Götz, Oertel & Kollegen

Sprachen: Englisch
Verheiratet, zwei Kinder

Geboren in Plauen
1993 bis 2000 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Dresden und anschließendes Referendariat, Zulassung als Rechtsanwaltseit 2000 in Dresden, 2000 bis 2002 Tätigkeit als angestellter Rechtsanwalt mit Spezialisierung im Familienrecht, 2003-2015 Aufnahme als Sozius einer Dresdner Anwaltskanzlei und Leiter der familien- und erbrechtlichen Referate. Seit 2015 Partner der Anwaltskanzlei Meyer-Götz, Oertel & Kollegen

Sprachen: Englisch
Verheiratet, zwei Kinder